Eine Ära von Sascha Rosenthaler geht zu Ende!

Am Sonntag 02.September 2007 schnürten sieben Jünglinge und ein Mädchen zum ersten Mal ihre Fussballschuhe und zogen das blaue Dress des FC Frenkendorfs über.  Dabei gewann das G-Juniorenteam vom FCF am Turnier in Laufenburg alle Spiele, nur das letzte Spiel gegen das Heimteam ging verloren.  Geleitet wurde das Team der G-Junioren damals von Antonio Bisicchia und Sascha Rosenthaler. …  Heute, elf Jahre später stehen mit Fabian Häfelfinger, Jonas Rosenthaler und Lars Ruflin noch drei Spieler von der damaligen Zeit im Kader der B-Junioren und mit Sascha Rosenthaler noch immer derselbe Coach an der Seitenlinie.  Da der FC Frenkendorf auf die neue Saison keine A-Junioren stellt, endet nun diese erfolgreiche Zeit für die Jahrgänge 2001 als Junioren des FC Frenkendorfs mit dem Auswärtsspiel bei den Black Stars in Basel. Das letzte Heimspiel findet am 02.06.2018 um 13 Uhr auf dem Kittler gegen den FC Therwil statt.  Enden wird leider auch die Ära von Trainer Sascha Rosenthaler. Es ist selten, dass ein Trainer von Beginn bis Ende der der Juniorenzeit ein Team durchgehend betreut, wobei Sascha im Laufe der Zeit auch auf die Hilfe von kompetenten Kollegen wie Thomas Ruflin, Nikola Vukic, Thomas Held und am Schluss von Simon Furlenmeier zählen durfte. Seine detailliert geführte Statistik (und seine stets aktuell geführte Mannschaftshomepage) zeigt auf, wie viel Zeit und Aufwand Sascha für sein Hobby aufwendet hat. Hier eine kleine Auswahl aus seiner Statistik betreffend Wettkampfspiele:

Anzahl Spiele von 2007-2018:                       840

davon Siege:                                                    338
davon Niederlagen:                                        406
davon Unentschieden:                                     96

kommt noch der Rosenthaler-Cup, bei dem sein Team in der Vorbereitungszeit im Kittler gegen Mannschaften aus anderen Regionen und teilweise aus dem Grenzbereich aus Deutschland antrat.
Beeindruckend auch die Reisen, welche seine Junioren unter seiner Fittiche unternommen haben. Turniere in Strasbourg, Maastricht, Berlin, München und Wien sorgten für unvergessliche Erlebnisse.

Der FC Frenkendorf bedankt sich bei Sascha für sein langjähriges grosses Engagement auch im Namen zahlreicher Junioren und Eltern recht herzlich und würde sich freuen, ihn auch künftig wieder mal auf dem Kittler anzutreffen.

Mehr anzeigen