Vor dem Spiel musste man sich als Verantwortlicher vom FC Frenkendorf sagen, hoffentlich ist die Niederlage noch human. Der FC Stein Tabellenführer bei 10 Spielen mit 28 Punkten, der FC Frenkendorf hatte nur 20 Punkte, jedoch auch in der oberen Hälfte der Tabelle platziert. Und so scheint dies das Spiel des Jahres für den FC Frenkendorf gewesen zu sein, wo man sich sagen kann, spannend bis zum Schluss. Und so war die Torfolge in der 1. Halbzeit:  9. Minute 1 : 0 für den FC Stein, Torschütze Aldon Tetaj, dann ein Spiel, wo jeder sich bemühte. In der 23. Minute jedoch der Ausgleich für den FC Frenkendorf, 1 : 1 durch Fabio Petrucci.  Und so ging man in die Pause. Schon anfangs der 2.Halbzeit, in der 46. Minute wieder der FC Stein mit 2 : 1 durch Kevin Strässle. Und es dauerte dann schon einige Minuten bis es den Frenkendörfern gelang, dies dann in der 61. Minute durch Eren Tasdelen das 2 : 2. Dann tat keiner dem anderen weh, jedoch in der 77. Minute jubelte der Kagiso Schnyder mit dem Führungstreffer, nämlich 2 : 3 für den FC Frenkendorf.  Und sogar in der 83. Minute dann auch noch das 2 : 4 von Claudio Vaz Barata für den FC Frenkendorf. Jetzt geht man in die Winterpause. Am 19. März 2016 ist dann der Start in die Schlussrunde. Das erste Spiel ist auswärts gegen den FC Möhlin-Riburg/ACLI. Man kann als Schlussbetrachtung sagen, Trainer und Mannschaft haben positiv überrascht. Und mit dem 2. Platz kann man jetzt gut überwintern .