Dieser Bericht jetzt vom Mai im Jahre 2017. So sagt man auch, dass im Mai die Bäume ausschlagen. Und das Wetter, so kann man dieses Jahr zum Mai sagen, dass es sehr sonnig bei uns im Moment in Frenkendorf der Fall ist. Auch den ersehnten Regen hatte es schon gegeben, was wahrlich ein Segen für die Natur ist.  Heute haben wir den 16. Mai 2017. Und das heisst auch für den Landwirt, dass er das Gras zu mähen hat, um es dann auch rechtzeitig vor dem Regen in die Scheune zu bringen. Vorgängig schaute auch der Wildpfleger in die Wiesen, so dass keine Rekitzen im Gras noch versteckt liegen. Beim Mähen kann es dann manchmal leider passieren, dass eines getötet wird. Letztes Jahr passierte es, so vernahmen wir es. Und was auch zu sehen ist, dass jetzt die Kühe wie auch die Rinder wieder auf der Weide bei uns sind. Vor ca. 2 Wochen hatten wir ja das Pech, dass eine Kältewelle viel zerstörte. Z.B. wird es kaum Kirschen bei uns in Frenkendorf geben, dann auch die erhofften Reben, die Triebe hatte der Frost zerstört. Und 25. Mai 2017, was bei uns als Auffahrt (Christi Himmelfahrt) bezeichnet wird, dann der Banntag. Jung und alt wird dann sich treffen oben im Wald bei der Bürgerhütte, um dort dann gemeinsam schöne Stunden zu verbringen. Dies organisiert dann immer die Bürgergemeinde. Zum Schluss einfach dies: Ein paar Bilder sollen verdeutlichen,  der Mai bei uns in Frenkendorf.