Das nationale Hallenfussballturnier des SV Sissach feiert in diesem Jahr seine 20. Auflage. Bei den U13- und U15-Junioren geben sich am Wochenende des 3./4. Dezember 2016 wieder einige Spitzenclubs, darunter die Teams des FC Basel 1893, des FC Aarau und von GC Rapperswil die Ehre.

 Das erste Dezember-Wochenende steht in Sissach schon seit zwei Jahrzehnten im Zeichen von nationalem Spitzenfussball. Einige der besten Teams der Schweiz messen sich in der Sporthalle Tannenbrunn im Indoor-Fussball. Schon einige grosse Talente haben sich hier in ihren jungen Jahren als Talent präsentiert, unter ihnen auch Xherdan Shaqiri oder Breel Embolo. Der Hallenfussball begünstigt durch seine engen Raumverhältnisse und seine schnelle Spielunterlage das technisch starke, offensive Spiel – nicht zuletzt deshalb ist er bei Spielern und bei Zuschauern gleichermassen beliebt.

Gespielt wird in Sissach nach den Futsal light-Regeln des Schweizerischen Fussballverbandes, der mit seinem Label auch gleichzeitig die speziellen Futsal-Bälle stellt. Diese sind etwas schwerer und springen weniger stark auf – das Flachpassspiel wird dadurch begünstigt. Dazu gibt es im Sinne des Fairplay härtere Regeln, was das Foulspiel betrifft. Es darf beispielsweise nicht in Zweikämpfe hineingerutscht oder –gegrätscht werden. Und nach drei Fouls eines Teams im selben Spiel ergibt jedes weitere Foul automatisch einen Penalty für den Gegner. Diese harten Rahmenbedingungen fördern das technische und nicht das körperbetonte Spiel. Es gibt weniger schwere Verletzungen und jene Mannschaft, die mit gepflegtem Spiel zum Erfolg kommen will, ist bevorzugt.

In Sissach spielen am Samstag (10 bis 16 Uhr) acht U13-Teams aus dem Bereich Footeco. Dieses gesamtschweizerische Projekt hat die wichtige Phase der Préformation vereinheitlicht und die Qualität der Nachwuchsausbildung in den vergangenen Jahren noch einmal anheben können. Am Sonntag sind dann sechs U15-Teams am Start.

An beiden Turnieren stellt auch der FC Basel 1893 als eine der besten Nachwuchsförderorganisationen der Schweiz jeweils ein Team. Die Basler sind in der 20-jährigen Geschichte des Sissacher Hallenturniers Rekordsieger. Sie haben in drei verschiedenen Kategorien (von 2002 bis 2013 wurde ein U16-Turnier angeboten, das danach durch die Kategorie U13 abgelöst wurde) insgesamt 16 Titel holen können.

Nationales Hallenfussballturnier SV Sissach. Sporthalle Tannenbrunn. Samstag, 3. Dezember 2016, 10-16 Uhr Kategorie U13 mit FC Basel 1893, Team Zugerland, GC Rapperswil-Jona, FC Concordia Basel (Gruppe A), Team SOFV, BSC Old Boys, Team Aargau West, FC Biel-Bienne (Gruppe B). – Sonntag, 4. Dezember 2016, 10-17 Uhr Kategorie U15 mit FC Basel 1893, BSC Old Boys, FC Schaffhausen, FC Aarau, FC Concordia Basel, SV Muttenz, Team Jura.