Die jungen Musikerinnen und Musiker zeigten in einem abwechslungsreichen Konzert in der Mehrzweckhalle Lupfig eine breite Palette musikalischer Leckerbissen quer durch alle Stil- und Zeitepochen.

Christiane Eichenberger begrüsste als Präsidentin des Vorstandes der Musikschule Eigenamt die Anwesenden und wünschte allen viel Freude. Ende 2018 traten die Vorstandsmitglieder Nicole Hess und Charlotte Mäder sowie der Vorstandspräsident Patrik Marty zurück. Sie wurden mit einem kräftigen Applaus für ihren langjährigen Einsatz zugunsten der MSE gewürdigt.

Der Musikschulleiter Stephan Langenbach dankte allen am Konzert Mitwirkenden und insbesondere auch den Eltern für deren Engagement. Auf der Bühne geehrt wurden Arushi und Sasmit Bhattacharya, Lara Eichenberger, Anela Phillips sowie Nanako Vucic als Preisträgerinnen und Preisträger des vierten Aargauer Musikwettbewerbes.

Danach führten die Moderatorinnen Milena Frühauf und Anela Phillips charmant durch das Konzert.

Den Anfang machten die Geigen, Querflöten und Harfen mit der sanften «Ballade Irlandaise» und «Brian Boru’s Marsch». Danach sang das Orff-Ensemble das sengalesische Kinderlied «Fatou Yo» und improvisierte mit speziellen Klangkörpern, die zum Teil extra für dieses Ensemble gebaut wurden. Die Blockflöten trugen «Rigaudon» und das lebhafte «Vivace» vor, stilecht begleitet durch ein Cembalo, dem Vorgänger des modernen Klaviers.

Nun folgte eine «Milonga», klangvoll vorgetragen als Gitarrensolo. Das neu an der MSE angebotene Gitarren-Ensemble trug «London Bridge», «Balkan Dance» und «Hymn» vor. Rockige Klänge ertönten mit der Musikschul-Rockband «Royal Flash» und «Sick Boy».

Das ebenfalls neu an der MSE angebotene Modern Sound Ensemble zeigte mit dem beschwingt vorgetragenen «Try To Be Cool» und dem Blues-Stück «Blue Silk Shirts», wie gut ganz verschiedene Instrumente miteinander harmonieren. Das schwungvolle Rock-Medley «It’s my Life» und «Take On Me» wurde selber arrangiert und mit dem Keyboard vorgetragen.

«Alle Vögel sind schon da» wurde konzentriert mit der Kinderklarinette, begleitet mit der Klarinette, gespielt und Saxophon, Klarinette und Klavier zeigten den Jazz-Titel «Mercy, Mercy, Mercy». Übermütig und unbeschwert ging es weiter mit «Un peu fou» und den Akkordeons.

Nun folgten drei Beiträge auf dem Flügel: Gekonnt wurde «Scarlet Hearts» vierhändig vorgetragen. Mit «The Harmonious Blacksmith» erklang die berühmte und virtuose Händel-Aria mit fünf Variationen. Danach folgte mit «Alla Turca» das wohl berühmteste Stück von Mozart.

«Bird Set Free» wurde im Duett mit Klavierbegleitung gesungen und die beiden Kinderchöre «Blue Birdies» und «PopChorn» sangen ihre Lieblingslieder «Egal» und «Je ne parle pas français», begleitet am Klavier.

Nach rund eineinhalb Stunden klang der gelungene Anlass mit einem Apéro aus.