Letzte Woche haben wir im Bruderholzspital Patienten besucht. Auf dem Rückweg (ca. 18:30) standen beim grossen Kreisel bei der Motorfahrzeugkontrolle mehrere Polizeiautos mit Blinklicht. Wir fuhren vorsichtig vorbei und nach hause. Zuhause angekommen bemerkten wir, dass in unser Haus eingebrochen worden war. Wir alarmierten die Polizei über 112. Bald erschienen zwei Polizisten vom Polizeiposten Reinach. Sie untersuchten den Tatort und begannen den Einbruch aufzunehmen. Da sie in Kontakt mit ihren Kollegen beim Kreisel standen, erfuhren sie, dass dort zwei junge Leute angehalten worden waren, die, wie sich herausstellte, Diebesgut auf sich hatten. Wir konnten per Fotos, die die Polizisten über ihr Telefon erhielten, bestätigen, dass es sich zu 90 % um Gegenstände aus unserem Haushalt handelte. So war der Fall durch die Aufmerksamkeit einer zivilen Patrouille der Baselbieter Polizei bei der Kontrolle von zwei verdächtigen Personen um 18:30 schon fast gelöst (Polizeimeldung 787 im Internet unter www.baselland.ch). Wir möchten uns bei allen Beteiligten Polizisten und Beamten für ihre erfolgreichen Bemühungen bedanken.

Eine Familie aus Reinach, die noch auf ein neues Fenster wartet.