Am 5. Mai 2019 fand im Anschluss an den Gottesdienst die Ortskirchgemeindeversammlung im Kirchgemeindehaus Schönenwerd statt. Eva Schürmann, Präsidentin ad interim der Kirchenkommission, begrüsste die anwesenden Gemeindemitglieder und las den Jahresbericht.

Das Jahr 2018 war von verschiedenen kirchlichen Veranstaltungen geprägt. Um nur einige zu nennen, fand Anfang März das ökumenische Fastensuppenessen in Schönenwerd statt, sowie der Weltgebetstag. Im Juni fand der Waldgottesdienst (Sommerfest) beim Waldhaus Schönenwerd statt. Wie bei allen Anlässen fanden sich auch hier die Kiko-Mitglieder zum Vorbereiten und Aufräumen bereit.
An der Ortskirchgemeindeversammlung vom 6. Mai wurden mehrere Anschaffungen bewilligt. So konnten im Juni die neuen Kaba-Zylinder im Kirchgemeindehaus Schönenwerd montiert werden. Dies vereinfacht nun das Abschliessen der einzelnen Räume, wenn Tagesmieter das Kirchgemeindehaus benützen.
Am 10. Juni hatte der Kirchenchor leider seinen letzten Auftritt im Gottesdienst im Kirchgemeindehaus Niedergösgen. Kirchgemeindepräsident Gottfried Dörfelt hat die Verabschiedung vorgenommen.
Der Seniorenausflug im September führte uns ins Zürcher Oberland. Beim ersten Halt in Sitzberg hat Pfarrer Ueli Wilhelm über die Geschichte der Kirche und die Barockorgel informiert. Die Orgel wurde in den Jahren 1741-1743 gebaut und ist älter als die Kirche. Pfarrer Wilhelm spielte auf der Orgel Werke von Bach, Mozart und anderen.
Im November waren wieder 2 Erwachsenenbildungsabende geplant. Am 7. November hielt Ueli Wilhelm einen interessanten Vortrag über Martin Luther. Für den zweiten Abend war vom ökumenischen Elferteam ein Gastmahl vorgesehen. Das Konzept musste geändert werden, nachdem leider das ursprünglich geplante Gastmahl in der römisch-katholischen Kirche mit Tafelmusik und Tischreden nicht wie erhofft umgesetzt werden konnte. Das Elferteam hat dann zu „Jazz im Stift“ eingeladen. Es fand ein Konzert der Aarauer Band Sugar and the Josefines, kombiniert mit einem Apéro riche, in der Stiftskirche statt.
Ebenfalls im November wurden die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum bereits traditionellen Essen eingeladen. Dieses wird ganz von der Kiko organisiert und soll neben dem gemütlichen Beisammensein auch ein Dankeschön sein für den Einsatz aller ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Gemeinde.
Eva Schürmann dankte im Namen der Kirchenkommission Schönenwerd/Niedergösgen/Eppenberg-Wöschnau allen, die sich in irgendeiner Form engagiert haben.

Die Jahresrechnung 2018 und das Budget 2019 wurden von Karl Horlacher präsentiert.

Die Abrechnungen für die neuen KABA-Zylinder im Kirchgemeindehaus Schönenwerd, die neuen Handläufe und der neue Kochherd im Kirchgemeindehaus Niedergösgen wurden genehmigt.

Auch mehreren Anträgen an den Kirchgemeinderat wurde zugestimmt: Anschaffung einer elektronischen Orgel und neue Tische und Stühle für das Kirchgemeindehaus Schönenwerd.

Erfreulicherweise durften zwei neue Kiko-Mitglieder vorgestellt werden. Robert Salzmann war bereits Mitglied, musste aber austreten, weil er im Ausland tätig war. Nun ist er wieder in der Schweiz und engagiert sich in der Kirchenkommission. Auch Kathrin Roos aus Niedergösgen ist bereit, in der Kirchenkommission mitzuarbeiten.

Nach der Versammlung waren alle zu einem Apéro eingeladen.