Wieder lud der Baselbieter Fahrverein heuer zu seinem 27. Fuhrmanns–Znüni zum Jahresanfang nach Liestal ein.

Der Wettergott hatte grosses Einsehen und lies für die 35 vorgefahrenen Gespanne die Sonne wieder scheinen. Ab 11.00 Uhr trafen eine vielfallt von verschiedenen Kutschen im Städtlein ein. Ebenfalls vielfällig waren die vorgespannten Ponys und Pferderassen an den Fahrzeugen. Vom kleinen Minishetty bis zum fast 3 Mal grösseren Kaltblutpferd, vom Einspänner bis zum Vierspänner, es gab vieles zu bestaunen.

Die vom Fahrverein angebotenen warme Getränke, einer fein mundenden Suppe, sowie die würzigen Schweinswürsten kam eine fröhliche und ausgelassene Stimmung auf. Alte Bekannte wurden getroffen, wie auch neue Freundschaften geschlossen.

Nur allzu schnell ging die Zeit vorbei bis alle guten Neujahrswünsche ausgetauscht werden konnten.

Wie gewohnt Punkt 13.00 Uhr formierten sich sämtliche Gespanne zur Parade durch das obere Stadt-Törli. Jedes einzelne Fuhrwerk wurde vom zahlreich anwesendem Publikum applaudierend Verabschiedet.

Für den Baselbeiter Fahrverein
Willi Grollimund