Von Hochwald über Seewen nach Büren

So konnte man die ÜBERSCHRIFT  im Amtsanzeiger Frenkendorf wie auch im Kirchenboten, „Die Kleine Montagswanderung von der Evangelisch Reformierten Kirche Frenkendorf und Füllinsdorf“ lesen. Darauf hin versammelten sich  30 Damen und Herren um ca.13.30 Uhr am Bahnhofsplatz von Frenkendorf-Füllinsdorf. Und mit der S3 ging es danach um 13.44 Uhr nach Liestal. Dort Umsteigen in den Bus Nr. 111 ab 13.51 Uhr nach Hochwald. Diese  Fahrt ging dann via  Seewen  nach Hochwald. Gut angekommen in Hochwald, dann auf Schusters Rappen in die Höhen. Und von dort oben anschliessend auf schönen Waldwegen zum Güggelhof hinuter. Auf einmal war man im Dorf Büren. Und wie immer verdienten sich alle wegen einer solchen Anstrengung ein Zvieri. Und das war wie schon öfters bei solchen Wanderungen in dieser Gegend, wo man das Zvieri Halt in Büren machte,  das Restaurant Traube. Mit der Zeit kennt man sich, die Wandergruppe und das Wirtepaar. Also darf man sagen, das Wetter war super, die Stimmung auch. Dann genoss man noch die Gastfreundschaft vom Ehepaar vom Restaurant Traube. Was will man noch mehr erwarten in der heutigen Zeit, wo es hat die Politik mit den vielen Volksabstimmungen, dann auch noch vieles andere auf dieser Welt, was Menschen traurig macht und auch verunsichert. Einfach sich freuen als eine Wandergruppe, die sich bewusst ist, dass doch die Begegnung und der Austausch über dieses und jenes Thema auch der Seele gut tut. Dem Reiseleiter Theo Haug ist wie immer ein Kränzchen zu winden. Und am Montag, den 2. Juli 2018, so darf man ausgehen, dann hat es weiterhin so eine schöne Kleine Montagswanderung. Wohin dann die Wanderung geht das erfahren wir sicher rechtzeitig via Amtsanzeiger und Kirchenblatt.