Um 9.00 Uhr trifft man sich im Kaffee Eben-Ezer (Begleitet Wohnen im Alter) zum Kaffee Gipfeli. Dann Abmarsch um 9.30 Uhr bis zum Dreispitz. Und von dort bis zum Restaurant Bad Schauenburg. Es hat von hier aus einen wunderbaren Blick auf die Schauenburgerfluh. Sogar die Ruine Schauenburg kann man sehen. Und dann lässt man Bad Schauenburg links liegen und geht auf einem schönen Wanderweg ins Röserntal. Das Röserntal befindet sich im Tafeljura westlich von Liestal. Das Schauenburgbächlein und weitere Quellen, die bei der Weide Tugmatt entspringen. Sie fliessen alle in den Rösernbach. Und auf einem von der Basellandschaftlichen Kantonalbank gestifteten Bänklein nehmen wir das Apéro ein. Und nach einer Pause von ca. 30 Minuten geht es dann in Richtung Munzach. Viel ist im Wald auf Tafeln angeschrieben „Goldbrunnen“. Auch den Blick auf zwei schöne Bauernhöfe mit grünen Wiesen können wir geniessen. Sogar ein Blick auf den Bienenberg ist möglich. Am Schluss werden wir beim Hof von der Familie Rupp vorbei laufen, auch beim Schillingsrain vorbei auf einem Feldweg bis ins Rüttimattquartier von Frenkendorf. Und am Schluss für die Anstrengung das gemeinsame Essen im neu eröffneten Restaurant Rebstock in Frenkendorf. So spätestens 12.15 Uhr sollten wir es geschafft haben. Und auch das wäre möglich, dass einige, die nicht mehr so gut zu Fuss sind, dann auch mit uns noch speisen.