Die diesjährige Auffahrtswanderung begann für einmal nicht mit dem Motto: „Zuerst die
Arbeit, dann das Vergnügen!“. So fuhren 10 Frauen des Frauenturnvereins Muhen zuerst
mit dem Postauto auf die Saalhöhe und begaben sich schnurstracks ins heimelige
Waldgasthaus Chalet, wo wir uns erst mal mit einem feinen Frühstück verwöhnen liessen.
Alles schmeckte uns sehr gut, vor allem die knusprige Rösti.
Danach hiess es aber Kalorien abbauen! Monika und Edith führten uns über den
Jurarücken zur Schafmatt. Beim Aufstieg auf die Geissfluh kam die eine oder andere
schon etwas ins Prusten. Man hätte vielleicht doch auf das 2. Gipfeli verzichten sollen! Die
Aussicht auf die unten liegenden,s ausgedehnten Juraweiden, die schönen Waldwege und
vorbei am höchsten Punkt des Kanton Aargaus entschädigten uns aber für die Müh.
Dann noch ein steiler Abstieg und wir hatten das Naturfreundehaus Schafmatt erreicht.
Zeit für eine kleine Stärkung, aber allzu lange durften wir uns nicht verweilen, denn am
Himmel zogen immer mehr Wolken auf. So kamen wir dann kurz vor der Barmelweid auch
prompt in einen heftigen Regenguss. Aber Mairegen macht ja bekanntlich schön!
Jedenfalls tat dies unserer guten Stimmung keinen Abbruch und wir machten uns gut
gelaunt auf den Heimweg.
SFG