Torfestival im Minuten-Takt beim Play-off-Startspiel in Basel und ein hart umkämpftes zweites Spiel auswärts gegen UH Appenzell. Die Frauen von Unihockey Basel Regio verlieren in der Best-of-3 Serie die beiden ersten Spiele und sind somit bereits ausgeschieden.

Die Frauen von Unihockey Basel starteten diszipliniert und siegeswillig in das Play-off-Heimspiel vom Samstag in der Sporthalle Sandgruben in Basel. In der 12. Minute gingen die Baslerinnen durch einen Treffer von Captain Luana Mistri in Führung. Die Begegnung war lanciert und das Heimteam startete verheissungsvoll ins 2. Drittel. Die Frauen von UH Appenzell konnten die Partie in der 24. Minute jedoch durch ein Powerplay-Tor ausgleichen. Dies verhalf den Gästen offenbar zu neuen Kräften. In der Folge wurde das Mitteldrittel durch vier weitere Tore gleich mit 0:5 von den Ostschweizern gewonnen, so dass ein spannendes Schlussdrittel erwartet werden konnte. Für die Baslerinnen war das Mitteldrittel schlicht zum Vergessen.

Das Heimteam versuchte nun im letzten Drittel nochmals alles. Head Coach Valli änderte die Linien komplett, um neue Impulse zu setzen. Es folgte die alles entscheidende 48. Minute der Play-off-Partie, in welcher die Frauen aus Appenzell in einer Minute gleich drei Tore erzielten! Damit war die Partie zu Ungunsten der Baslerinnen endgültig entschieden. Beim Schlusspfiff stand es 5:13.

Unihockey Basel Regio - UH Appenzell 5:13 (1:0, 0:5, 4:8)

Sandgruben, Basel. 113 Zuschauer. SR Müller/Schmutz.

Tore: 12. L. Mistri 1:0. 24. N. Fässler (V. Manser) 1:1. 26. V. Manser 1:2. 32. N. Fässler 1:3. 39. N. Fässler 1:4. 40. C. Zwingli 1:5. 42. S. Manser 1:6. 43. J. Kesälä 2:6. 48. S. Manser 2:7. 48. G. Graf (S. Schmid) 2:8. 48. N. Fässler 2:9. 49. G. Graf (S. Schmid) 2:10. 50. C. Zwingli 2:11. 50. N. Gerber 3:11. 50. N. Fässler (R. Gmünder) 3:12. 51. N. Gerber (A. Grütter) 4:12. 52. C. Zwingli (S. Manser) 4:13. 59. N. Kramer (L. Mistri) 5:13.

Strafen: 1 mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio. 1 mal 2 Minuten gegen UH Appenzell.

Liveticker

Die Baslerinnen reisten am Sonntag dann ins winterliche Appenzell mit frisch geladenen Batterien. Das Team zeigte grosse Disziplin trotz eines frühen Führungstreffers der Appenzellerinnen und spielte hochmotiviert. Im Mitteldrittel vermochten die Baslerinnen die Play-off-Partie auszugleichen. Dank einer herausragenden Torhüter-Leistung von Hanna Sägesser blieb das Spiel höchst spannend bis zum Schluss. Aus Sicht der Frauen von Basel Regio konnte die Partie aber leider nicht mehr gedreht werden und so verloren die Baslerinnen auch das zweite Spiel der Best-of-3 Serie mit 3:1. Best Player wurde Hanna Sägesser.

Damit endet die Saison der Frauen von Unihockey Basel Regio bereits in den Viertelfinals der Play-offs. Die Enttäuschung bei den Spielerinnen war riesig, und trotzdem darf auf eine gelungene Saison mit vielen Highlights zurückgeblickt werden.

UH Appenzell - Unihockey Basel Regio 3:1 (1:0, 1:1, 1:0)

Turnhalle Gringel, Appenzell. 167 Zuschauer. SR Camenzind/Nievergelt.

Tore: 3. N. Fässler (B. Brander) 1:0. 24. N. Gerber 1:1. 28. S. Eberle (N. Fässler) 2:1. 57. N. Fässler 3:1.

Strafen: keine Strafen.

Liveticker