Ein Augen- und Gaumenschmaus

Endingen (sb) -  Mit viel Enthusiasmus und Energie machten sich die Samariter und Samariterinnen auch dieses Jahr in den frühen Morgenstunden bereit, ein herzhaftes und ansprechendes Zmorgebuffet vorzubereiten. Es wurde gerüstet, geschnitten, dekoriert und drapiert, so dass sich um Punkt 9 Uhr die ersten Besucher am auserlesenen Buffet verköstigen konnten.  Nebst Rösti mit Spiegeleiern waren liebevoll angerichtete Käse- und Fleischplatten vorbereitet worden und ein köstliches Birchermüesli zierte den Zmorgetisch.

Umrahmt mit farbigen Tulpensträusschen genossen die netten Besucher die Vielfalt des Angebotes. Es gab viel Zeit zum Plaudern, Berichten und Lachen. Die Gemütlichkeit wurde grossgeschrieben. Natürlich überlegten sich die Organisatoren auch dieses Jahr eine Schätzfrage. Heuer durften die Gäste einen Tipp abgeben, wie lange die Füsse  aller Samariter zusammen sind?  Es wurde geraten, spekuliert und addiert. Ganze 790.8 m lang ist der Samariterfussabdruck. Roger Spaltenstein und Jürg Knecht haben mit 786 m genau gleich getippt und sind der Lösung am nächsten gekommen. Der Samariterverein Endingen gratuliert beiden Teilnehmern herzlich und freut sich, ihnen einen Gutschein für den Zmorge 2019 für je 2 Personen zu überrreichen.

Gegen 13 Uhr leerten sich die Räume der Aula und die Besucher spazierten zufrieden, wohlgenährt und mit einem Lächeln auf dem Gesicht  nach Hause. Für die Mitglieder des Samaritervereins ging es nach einer gemeinsamen Pause ans Aufräumen. Jede/-r wusste, was zu tun war und so wurden die Arbeiten speditiv und routiniert  erledigt.

Der Samariterverein dankt allen Besuchern für ihre treue Unterstützung. Für viele ist der Anlass schon zur Tradition geworden. Ein grosses Dankeschön auch an alle , die mitgeholfen, gebacken und organisiert haben. Dem Hausdienst der Gemeinde Endingen, den langjährigen Lieferanten (Frieda Spuler, Metzgerei Werder, Denner und Bäckerei Alt) gehört ebenso ein spezieller Dank. Wir freuen uns, wenn wir Sie nächstes Jahr wieder zum Samariterzmorge begrüssen dürfen.