Bei den K1 Herren gelang es weder Jeri noch Manuel am Samstag in die Top 3 zu fahren, wobei Jeri eine schnelle Zeit gefahren ist, jedoch eine umstrittene Berührung ihn den Final und somit das Kämpfen um die Plätze 1-3 verhinderte. Am Sonntag hingegen konnte dann Manuel einen guten Lauf zeigen, womit er sich einen internen 3. Platz erkämpfte, somit hat er noch gute Chancen sich fürs die A Nationalmannschaft zu qualifizieren.  

Bei den K1 Damen konnte sich Andrea am Samstag mit einem guten Lauf für den Final (Top 10) qualifizieren, am Sonntag verpasste sie aufgrund einiger Fahrfehler den Final knapp als 11. 
Im C2 zeigten Lukas und Simon dass sie in Form sind, am Samstag wurden sie 2. und am Sonntag konnten sie mit einem sauberen Lauf das Rennen für sich entscheiden.