Für diesen Jubiläumsanlass haben sich bereits über 500 jugendliche Leichtathleten und -athletinnen in die Startlisten eingetragen. Diese Veranstaltung, die von 10 bis etwa 18 Uhr dauert, ist eine Erfolgsstory.

Die Teilnehmenden der acht verschiedenen Kategorien – je vier bei den Mädchen und Knaben – bestreiten einen Vierkampf: 35-Meter-Sprint, Medizinballwurf, Hindernislauf sowie entweder Hochsprung (die Älteren) oder Standweitsprung (die Jüngeren).

Stets mit dem fast gleichen Konzept, hat dieser nach wie vor beliebte Schüler-Hallenmehrkampf inzwischen vier Jahrzehnte überdauert – und das ohne gravierenden Rückgang der Teilnahmezahlen.

Was macht diesen Leichtathletik-Anlass so einzigartig? Mitmachen kommt vor gewinnen; faire Wettkampfbedingungen für alle; der abschliessende Hindernislauf, während dem die jungen Sportler von Kollegen, Trainern und Eltern angefeuert werden – egal ob schnell oder weniger schnell; die jeweils mit Spannung erwartete Rangverkündigung unmittelbar nach Abschluss der Wettbewerbe; Preise für alle Teilnehmenden.

Die grössten Teilnahmefelder am Sonntag, 28. Januar, weisen die U10- und U12-Mädchen sowie die U12-Knaben mit je knapp 80 Startenden auf. Am meisten Kinder und Jugendliche gemeldet hat – wie stets in den vergangenen Jahren – der LC Therwil (103), gefolgt vom organisierenden SC Liestal (71) und dem TV Riehen (66).

Der Veranstalter kann auf ein hervorragend eingespieltes Organisationsteam sowie auf zahlreiche freiwillige Hilfskräfte zählen, ohne die es unmöglich wäre, einen Anlass in dieser Grösse durchzuführen.

Nachmeldungen sind am Wettkampftag bis 15 Minuten vor dem Appell der jeweiligen Kategorie gegen eine zusätzliche Gebühr noch möglich.