Bereits zum dritten Mal besuchten die Iron Marmots Davos-Klosters am Samstag, 18. Mai 2019, den Aargau für ein Grossfeld-Exhibitionspiel im Unihockey. Den zahlreich erschienenen Zuschauern wurde auch in diesem Jahr ein spannendes Spiel geboten, welches gegen Ende des letzten Drittels mit 6:5 zu Gunsten der Bündner entschieden wurde. 

Die beiden Kleinfeld-Teams der Herren schlossen sich für das Spiel erneut zusammen und harmonierten auch zu Fünft statt wie üblich zu Dritt auf dem ungewohnt grossen Feld. Die Mannschaft aus Davos war taktisch überlegen, doch läuferischer konnten die Gäste nur bedingt mithalten – was man nicht im Kopf hat, hat man in den Beinen.  Nach einem ersten Herantasten beider Teams im ersten Drittel stand es nach vier Toren 2:2. Im zweiten Drittel musste man sich nach diversen verpassten Chancen geschlagen geben und so liess man die Murmeli mit 5:2 gewähren. Doch auch mit einem Rückstand von drei Toren waren sich alle Würenloser bewusst: ein solches Spiel wird fast immer erst im dritten Drittel entschieden! Und so war es dann auch in dieser Begegnung. Denn die Würenloser schafften nach einer wilden Aufholjagd den Ausgleich zum 5:5 – die Spannung in der Mehrzweckhalle war zurück! Doch die Antwort der Gäste erfolgte prompt. So erzielten sie den elften Treffer in der Partie und gingen mit 6:5 in Führung. Dieses Resultat blieb trotz dem Überzahlspiel des Heimteams ohne Goalie bis zum Schlusspflff bestehen. 

Doch die Würenloser können ungeachtet der Niederlager mit ihrer Leistung zufrieden sein.  Das Spiel war insbesondere eine ideale Vorbereitung für das anstehende Grossfeld-Cupspiel gegen SV Waldenburg Eagles am Mittwoch, 22. Mai 2019, um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Würenlos. Und spätestens beim ersten Bier unter der Dusche verflog wohl bei allen der Ärger und so wurde im Anschluss im geselligen vierten Drittel bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Text: Fabian Weber / Fotos: Simon Kindt