Die FDP Wettingen führte zwischen Mai und Juni 2018 eine lokalpolitische Umfrage durch, an welcher 335 Wettingerinnen und Wettinger teilnahmen. Über Passantenbefragungen und eine mobile Plattform konnte sich die Bevölkerung zu diversen aktuellen Themen äussern. Dieses Sprachrohr nutzten viele, um persönliche Anliegen gegenüber der Lokalpolitik zu äussern.

Ein Resultat dieser Umfrage weist eine erhöhte Sensibilität zu finanzpolitischen Themen aus.

Eine vernünftige Ausgabenpolitik sowie ein sparsamer Finanzhaushalt sind als wichtige Themen für Wettingen genannt worden. Hervorhebend wurde der attraktive Steuersatz erwähnt, welcher mehrheitlich als positiv erachtet wird.

Mit nur gering weniger Gewichtung folgten Themen zur Infrastruktur- und Sicherheitspolitik. Die Erwartungen waren jedoch unterschiedlicher Natur. Eine auf die städtischen Bedürfnisse ausgerichtete Infrastruktur, kann hier pauschal als gemeinsamer Nenner genannt werden.
Weitere Themen wie attraktive Tages- und Bildungsstrukturen sowie vorausschauendes Alters- und Familienmodell wurden demographisch sehr unterschiedlich bewertet. Auffallend oft wurde der Bildungsbereich von den aktuellen Sparbemühungen ausgeklammert und vereinzelt wurden sogar zusätzliche Investitionen gefordert.

Ein klareres Statement machten die Befragten zum Sport- und Kulturangebot in Wettingen. Dieses wurde als eher durchschnittlich mit Steigerungspotenzial gewertet. Hauptsächlich wird ein breiteres Spektrum an Freizeitgestaltung gefordert.

Für die Landstrasse wünschten sich die Befragten einen gesunden Mix aus guten Einkaufsmöglichkeiten und einem abwechslungsreichen Gastroangebot. Es sollen vorrangig regional verankerte Geschäfte angesiedelt werden, welche auch entsprechende Arbeitsplätze generieren. Die Einkaufsstrasse soll ebenfalls für Fussgänger mit zusätzlichen Grünflächen attraktiver gestaltet werden. Für mehr Begegnungszonen war die Akzeptanz jedoch gering.

Eine weitere Forderung der Befragten war an das gesamte Wettinger Politik-Establishment gerichtet. Es wurde eine konstruktivere Zusammenarbeit untereinander und mit unseren Nachbarn gewünscht. Macht- und parteipolitisches Geplänkel sei in der Wettinger Politik nicht erwünscht. Eine Forderung welche sich die FDP Wettingen auch weiterhin zu Herzen nehmen will.