Nach 22 Jahren gab Reto Winkelmann das Amt des Präsidenten der Pistolensektion in neue Hände.
Die Generalversammlung der Pistolensektion Laufen wählte Rosario Priolo zum neuen Präsidenten und weitere fünf Vorstandsmitglieder.

Reto Winkelmann erzählte an der GV von seiner langjährigen Vorstandstätigkeit, während dessen beispielsweise der Hochwasserschaden im Jahre 2007 in der Druckluftanlage Nau oder Anpassungen durch strengere Umweltschutzvorschriften bei den Kugelfängen der 25m &  50m Anlagen einige technische und finanzielle Hürden zu überwinden waren.

Bei einem Rückblick in die ältere Vergangenheit wurde durch den abtretenden Präsidenten auf die Entstehungsgeschichte des Pistolenschiessen verwiesen, bei der während den Nachkriegsjahren hauptsächlich Offiziere der Schweizer Armee in Pistolenvereinen aktiv waren. Pistolen waren (sind) teuer und früher konnte sich nicht jedermann eine Pistole leisten. Seither hat sich das Pistolenschiessen zu einer Sportart für jedermann entwickelt und der Schiesssport erlebt nicht zuletzt nach den Erfolgen der Schweizer Sportschützin Heidi Diethelm Gerber (Gold im Weltcup 2014, Bronze an den olympischen Spielen 2016) aktuell einen leichten Aufschwung. Viele Vereine konnten in den letzten Jahren einen moderaten Mitgliederzuwachs verzeichnen, doch wiederum andere Schützenvereine sind aktuell vom Aussterben bedroht, da ihre aktiven Mitglieder immer älter werden. Die Pistolensektion Laufen gehört zu den Vereinen welche sich über eine sehr erfreuliche Mitgliederentwicklung erfreuen dürfen, welche sicher u.a. auch auf die gute Arbeit im Bereich der Nachwuchsförderung zurückzuführen ist, fördert sie doch seit Jahren den Nachwuchsbereich. So verblieben in der Vergangenheit immer wieder einige Teilnehmer aus den Nachwuchskursen im Verein und gehören heute zu den aktiven Schützen. Diese nehmen am Vereinsleben teil und messen sich zusammen mit anderen Sportschützen einerseits an vereinsinternen Wettkämpfen sowie an Freundschaftsschiessen, Wettkämpfen anderer Vereine oder kantonalen Schützenfesten.

Rosario Priolo, der neue Präsident ist seit ca. 10 Jahren Vereinsmitglied und aktiver Sportschütze. In seiner Antrittsrede betonte er, dass ein Verein nicht nur von den erfolgreichsten Sportschützen, sondern von allen Vereinsmitgliedern lebt. Er schätzt die Werte, Tradition und Kameradschaft im Verein und möchte die Pistolensektion Laufen weiterhin auf Erfolgskurs halten. Zum aktiven Vereinsleben gehören einerseits sicherlich die sportlichen Wettkämpfe, andererseits auch verschiedene interne Aktivitäten wie z.B. die Frühlingswanderung oder ein sommerlicher Schiessanlass mit anschliessendem Grillen, aber auch die Arbeitstage zum Unterhalt der Schiessanlagen. Als erste Amtshandlung dankte er Reto Winkelmann für seine langjährige gute Führung der Pistolensektion Laufen und schlug ihn als Ehrenmitglied vor. Die GV bestätigte diesen Vorschlag und wählte weitere fünf Vorstandsmitglieder, welche ihn in den nächsten zwei Amtsjahren in der Vorstandstätigkeit unterstützen werden.