Die HSG Leimental scheidet im 1/8-Final des CH-Cup gegen den Ligakonkurrenten LC Brühl II aus.

Die Leimentalerinnen müssen sich auch im zweiten Duell gegen den LC Brühl nach einem erneut torreichen Spiel geschlagen geben.

Wie erwartet startete das Spiel gegen das junge Team aus St.Gallen schnell und torreich. Das Halbzeitresultat (21:18) lässt das Handicap der ersten Spielhälfte seitens der Baselbieterinnen bereits erahnen: das flinke Spiel der Brühlerinnen stellte die HSG vor die Herausforderung einer schnell zu organisierenden Abwehr, welche sichtlich Probleme bereitete. Eine ungenügende Absprache in der Abwehrformation und im Rückzugsverhalten spielte den starken 1:1 Gegnerinnen in die Karten. 21 Tore in 30 Minuten waren eindeutig zu viele. Doch auch das Heimteam bekundete seine Mühe in der Defensive. Durch etliche schön herausgespielte Tore vonseiten des Gastteams gelang es dem LC Brühl nie sich mit mehr als vier Toren abzusetzen.

Die deutliche Verbesserung in der Abwehrarbeit der HSG liess die Partie nochmals knapper werden. Zwischenzeitlich konnten die Brühlerinnen während 10 Minuten lediglich 2 Treffer erzielen. Der Einzug ins ¼-Final schien plötzlich wieder zum Greifen nah, als das Team aus Basel in der 58. Minute nochmals auf ein Tor herankam (32:31). Doch in der hektischen Schlussphase behielt der LC Brühl den kühleren Kopf und ging wiederum nach einem knappen und spannenden Spiel als Sieger vom Platz.

Die Englische Woche geht am Samstag mit dem Spiel gegen den HV Herzogenbuchsee zu Ende (Binningen Spiegelfeld, Spielanpfiff 17.30 Uhr). Gleich im Anschluss an das Spiel der SPL2 spielt auch die erste Herrenmannschaft (M2) gegen den TV Kleinbasel (19.00 Uhr). Die beiden Teams freuen sich wieder über zahlreiches Erscheinen und eine lautstarke Unterstützung.

LC Brühl II – HSG Leimental I 34:31 (21:18)

St. Gallen AZSG 1-3. – 80 Zuschauer. - SR: Pramstaller B./Pramstaller V.. – Strafen: dreimal 2 Minuten gegen den LC Brühl und zweimal 2 Minuten gegen die HSG Leimental.

LC Brühl: Giger; Ackermann (1), Albrecht (4), Brunner (8), Emery (3), Hohl (1), Roth (1), Schnyder (4), Solenthaler (6), Stacher (6/3).

HSG Leimental: Hiestand/Steiner; Czerwenka, Herrera (1), Jutzi (1/1), Krieger (2), Lorenz (3), Mathys A. (4), Mathys S. (9), Reinders (1), Schoeffel (5), Zimmerli (5).

Bemerkungen: Leimental ohne Bütikofer, Scherb, Schwaiger und Köster (alle verletzt).