Spezielles Spiel im CH- Cup der Frauen

Im 1/16- Final des CH- Cup der Frauen kam es zu einem speziellen Spiel für das Damen 2 und Damen 1 der HSG. Diese mussten in direktem Duell gegeneinander antreten.

Der Start in die Partie war wie erwartet. Nach gut 3 Minuten lag das Damen I mit 3:1 in Führung. Nach 15 Minuten stand es 8:4. Doch das frech und mutig aufspielende Damen 2 liess nicht nach und kämpfte um jeden Ball. Die erste Mannschaft war in der ersten Halbzeit zu fehlerhaft im Angriff, sowie zu inkonsequent in der Abwehr. So konnte man mit einer «nur» zwei Tore Führung in die Kabine.

In der Pause wurde besprochen, dass es in der Abwehr mehr Aggressivität und Einsatz braucht. Ebenso müssen die Chancen die sich im Angriff bieten genutzt werden. Dies klappte dann wesentlich besser. So konnte sich das Damen 1 bis in der 45. Minute mit 8 Toren absetzen und am Ende mit 10 Toren unterschied dieses Spiel für sich entscheiden.

Beste Werferin bei diesem Spiel war Stefanie Schäufele aus dem Damen II, die einen Sahnetag erwischte und fast aus allen Lagen traf (13 Tore).

Für das Damen I geht es am kommenden Sonntag 08.10. um 17.00 Uhr im Thomasgarten Oberwil weiter gegen den HC Goldach- Rorschach. Im Anschluss um 19.00 Uhr steht dann unser Damen II im Einsatz. Kommt in die Halle und unterstützt die beiden Teams.

 Oberwil Thomasgarten. – 80 Zuschauer. - SR: Kappler/ Summ. – Strafen: zweimal 2 Minuten gegen HSG Leimental II und einmal 2 Minuten gegen die HSG Leimental I.

 HSG Leimental II: Strobel; Letze, Brogle, Schäufele (13/2), Fagagnini (1), Oberholzer, Lüthi(2), Symanzik , Negroni (6), Reitnauer (3/2)

 HSG Leimental I: Köster, Steiner; Schöffel (1), Mezei (6/3), Herrera (2), Stählin (1), Bütikofer (2), A. Mathys (5), Negroni (2), Krieger (3), Jutzi (2), Zimmerli, S. Mathys (6)

 Bemerkungen: Leimental ohne Czerwenka und Scherb (Rekonvaleszent), Lorenz (verletzt).