Die Handballfrauen der HSG Leimental bestritten Ihr erstes Spiel in der SPL1 gleich beim Rekordmeister aus St. Gallen. Bereits die Anreise war beschwert aufgrund der Verkehrssituation rund um Zürich. Somit startete die Partie 15 Minuten später als geplant.

Die Leimentalerinnen versuchten ihr altbewährtes System (7-6), wie in der vergangen Saison zu spielen, in welcher Sie in der Offensive mit einer Spielerin mehr agieren konnten. Trotz vielen guten offensiven Situationen ist es doch vermehrt vorgekommen, dass sich der Gegner gut darauf einstellen konnte und somit das Überzahlspiel nicht komplett ausgeschöpft werden konnte. So führte das Heimteam bereits nach wenigen Minuten mit 4 Toren. Zur Pause lag das Team von Thomas Mathys mit 10 Toren in Rückstand.

Etwas ruhiger starteten unsere Damen in die zweite Halbzeit womit Sie vermehrt schöne Aktionen in der Offensive zeigen konnten. Trotz allem ist der Klassenunterschied zwischen diesen zwei Team deutlich zu sehen und die individuellen Stärken des Heimteam klar ersichtlich. Zum Schluss scheint das Resultat etwas gar hoch zu sein und dennoch schiesst Leimental heute gegen Brühl 31 Treffer. Alina Stähelin erzielt 14 Treffer in dieser Partie und wurde daher zur besten Spieler von Leimental ausgezeichnet.

Das erste Heimspiel findet am kommenden Mittwoch 5.Oktober um 20.30Uhr in der Thomasgartenhalle in Oberwil statt. Unser erster Gegner zuhause kommt aus Zug.

LC Brühl Handball – HSG Leimental 49:31 (24:14)

Sporthalle Kreuzbleiche - 350 Zuschauer - SR: Kappeler / Zürcher - Strafen: 1 Mal 2 Minuten gegen Brühl; 4 Mal 2 Minuten gegen HSG Leimental

LC Brühl Handball: Dokovic (2) / Schlachter F.; Albrecht (2), Fudge (2), Hostettler (2), Kündig K. (9), Kündig R. (2), Purer (6), Schlachter M. (2), Schmitt (12/4), Schnyder (2), Tomasini (1), Ussia (1), Özcelik (6).

HSG Leimental: Köster/Reidl; Bütikofer, Cerwenka (1), Götsch, Herde, Krieger (2), Mathys A. (1), Mathys S. (9), Muzzolini, Schoeffel (1), Schäufele (1), Stähelin (14/4), Zimmerli (2).

Bemerkungen: Reidl hält 7m von Schmitt (25' 19:10), Leimental ohne Brunner (Rekonvaleszent