Pünktlich um 8 Uhr konnten 26 Vereinsmitglieder von unserem Organisator Peter Born begrüsst werden. Der Zimmermann-Reisebus führte uns bei schönstem Frühlingswetter dem Rhein entlang Richtung Waldshut auf die Schwarzwaldhochebene nach Rothaus-Grafenhausen. Hier oben angekommen bot sich uns ein traumhafter Blick auf die magische Welt der Schweizer Alpen. Nach der Kaffee-Gipfeli Pause besuchten wir das „Hüsli“, unseren ersten Tageshöhepunkt. Berühmt wurde dieses Schwarzwald-Heimatmuseum durch die Fernsehserie „Die Schwarzwaldklinik“, als Wohnhaus von Professor Dr. Brinkmann. Weiter ging unsere Fahrt entlang am Schluchsee hinauf zum Feldberg und via Wiesental übers Wiedenereck ins Münstertal. Hier genossen wir die feine und vorzügliche badische Küche vom Gasthaus Sonne. Vorbei am imposanten Benediktinerkloster St. Trudpert ging es hinab in die Rheinebene nach Breisach am Kaiserstuhl, wo unser nächster und letzter Tageshöhepunkt „Die Sonnenwinzer“ auf uns warteten. Unter kundiger Führung des Kellermeisters wurden wir in die Geheimisse der Weinproduktion, d.h. von der Traubenannahme bis zur Flaschenabfüllung, eingeführt. Danach fuhren wir mit dem „Besucherbähnle“ durch das 1,4 km lange unterirdische Weinarchiv bis zum Holzfasskeller und kehrten anschliessend ins Probierstübchen zurück, wo zum Finale drei Weine aus den verschiedenen Anbaugebieten vorgestellt, besprochen und verkostet wurden. Badischer Wein, die perfekte Ergänzung zum Markgräfler Spargel dachte sich unser Chauffeur und überraschte uns auf der Heimfahrt noch mit einem Einkaufsstopp an den nahen Spargelfeldern. Vereinspräsident Eduard Feldmann dankte Peter Born im Namen des Vereins für die hervorragende Vorbereitung und Organisation des schönen Tages. Neben der sportlichen Betätigung, ist auch das gesellige Miteinander eine wichtige Grundlage eines Vereinslebens und trägt wesentlich dazu bei, dass der Klub auch nach jetzt 120 Jahren gut weiter existieren kann.