Am Sonntag 6. November 2016 (17:30 Uhr, Oberwil Thomasgarten) möchte das Damenteam der HSG wieder einen Erfolg verbuchen, um weiterhin an der Tabellenspitze zu stehen.

Nach der hartumkämpften Niederlage vom letzten Samstag gegen Brühl ist die Forderung klar: durch eine deutliche Leistungssteigerung in der Abwehr soll der nächste Sieg eingefahren werden.

Trotz der guten Angriffsleistung mit 34 verwerteten Toren im letzten Spiel, reichte es nicht für einen Sieg. Nun gilt es sich wieder verstärkt auf die Verteidigung zu fokussieren, um den jungen Zugerinnen ein Bein zu stellen. Die Leimentalerinnen müssen hinten besser agieren, die Löcher schliessen und mit einer guten Absprache die Gegnerinnen stoppen. Weiterhin soll aber mit viel Tempo und Lauffreudigkeit gespielt werden, denn die Zuger Gäste pochen mit Sicherheit ebenfalls darauf unser Angriffsspiel zu unterbinden und den Sieg heimzufahren.

Erneut bereit für den Kampf um die nächsten zwei Punkte freuen wir uns kommenden Sonntag auf viele Zuschauer in der heimischen Halle.