Im letzten Spiel der regulären Meisterschaft erreichten die Damen des WSV Basel auswärts in Horgen beim Tabellenführer ein 10:10 unentschieden und schliessen diese nun auf dem 3. Platz ab. Die Baslerinnen begannen deutlich konzentrierter als noch vor 6 Tagen (Cup HF in Lugano) gegen den gleichen Gegner und gingen bereits mit dem 2. Angriff in Führung.

Horgen konnte zwar  wenig später ausgleichen, doch die Baslerinnen hatten in diesem kämpferischen und hochklassigen Spitzenkampf leichte Vorteile und nützten diese mit einem Doppelpack von Melanie Adler kurz vor Viertelspause zur 3:1 Führung.

Im 2. Viertel lag der WSV zeitweise mit 4 Toren, 2:6, bzw. 3:7 in Führung, doch kurz vor Halbzeit konnte Horgen mit 2 Toren wieder auf 5:7 verkürzen. Das Niveau blieb hoch und es waren wieder die Baslerinnen, welche mit Paola de Feo und einem Doppelpack auf 5:9 davon zogen.

Anstatt die Entscheidung zu suchen, fehlte es dem WSV plötzlich an der letzten Konsequenz und die Mannschaft aus Horgen kam innerhalb weniger Minuten wieder heran und konnte sogar noch mit der letzten Aktion das 9:9 Unentschieden erzielen.

Im letzten Viertel lagen nun die Vorteile eher bei Horgen und diese konnte dann auch mit 10:9 in Führung gehen. Der WSV hielt dagegen und konnte wenig später zum 10:10 ausgleichen. Beide Teams hatten dann in den verbleibenden Minuten einige hochkarätige Chancen zur Führung, doch am Resultat änderte dies nicht mehr.