Eine 58-Jährige Aargauerin ist am Samstagnachmittag in Achseten (Gemeinde Frutigen) beim Wandern in den Tod gestürzt. Sie kam beim Abstieg zu Fall, rollte einen Abhang hinunter und stürzte über eine Felswand einige Meter in die Tiefe.

Ein Team der Rettungsflugwacht konnte die Verunfallte schnell lokalisieren aber nur noch ihren Tod feststellen.

Wie die Kantonspolizei Bern am Sonntag mitteilte, war die Frau mit einem Mann vom Rinderwald zum Eggebärgli gewandert. Beim Abstieg kam es zum Unfall. Die näheren Umstände sind Gegenstand von Ermittlungen.