Er befand sich - so die Mitteilung der Landespolizei - "unter diversen Gegenständen" und konnte unter Mithilfe der Polizei aus seiner "misslichen Lage" befreit werden. Der Mann war stark betrunken und nicht mehr fahrtüchtig, aber unverletzt. Er musste eine Blutprobe abgeben.

Offenbar wollte er in Triesen in eine Seitenstrasse einbiegen. Dabei geriet sein Auto über den linken Strassenrand hinaus, wo es über die Stützmauer zur Seite kippte.