Umfangreiche Vorermittlungen der Betäubungsmittelfahndung führten die Stadtpolizei Zürich zu einer Zusammenarbeit mit ihren Badener Kollegen, welche am frühen Mittwochabend ein Taxi in Döttingen angehalten und die Insassen kontrolliert haben. Beim Fahrgast, einem 25-jährigen Mann aus Albanien, fanden sie 50 Gramm Heroin vor.

Anlässlich weiterer Befragungen, für die er festgenommen wurde, gab der 25-jährige Albaner zu, in Zürich Heroin verkauft zu haben und dafür jeweils mit einem Taxi angereist zu sein.

Unter Beizug der Kantonspolizei Schwyz führten die Polizisten an seinem Wohnort in Schwyz eine Hausdurchsuchung durch, wobei sie rund 2,8 Kilogramm Heroin, 1,1 Kilogramm Streckmittel sowie mehrere hundert Franken Bargeld sicherstellten.

Ein 22-jähriger Schweizer wie auch ein 35-jähriger Albaner, die sich in der Wohnung aufhielten, wurden ebenfalls festgenommen, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte.

Die drei Verhafteten sind der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt worden.