Gefahr für die Umwelt bestand keine, verletzt wurde niemand, schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung.

Am Donnerstagabend, 21.20 Uhr, war ein Chauffeur eines Lastwagens damit beschäftigt, ein Palett mit Harzgebinde (Elantron) bei der Firma PostLogistics in Dintikon abzuladen. Dabei kippten diese Gebinde unbeabsichtigt auf die Laderampe und wurden teilweise beschädigt.

Dies hatte einen Einsatz der Feuerwehr sowie Umwelt- und Chemiefachleute zur Folge. Für die Umwelt bestand keine Gefahr. Vor Ort konnte Sägemehl die austretenden Stoffe binden. Der fehlbare Chauffeur wird angezeigt.