Ein 56-jähriger Schweizer war laut der Kantonspolizei Aargau mit einem Kleinkalibergewehr bewaffnet und stiess Drohungen in der Familie aus. Die Polizei rückte deshalb schwerbewaffnet und mit kugelsicheren Schusswesten aus. Laut TeleM1 konnte sie mit dem betrunkenen Mann reden und die Situation gewaltfrei klären. 

Eine Waffe fanden die Einsatzkräfte bei der Durchsuchung allerdings nicht. Das Trottoir blieb während des Einsatzes für die Fussgänger gesperrt.