Während der Löscharbeiten mussten 15 Personen, darunter zwei Kinder, aus vier Liegenschaften evakuiert werden, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte. Zwei der Häuser durften durch die Anwohner wieder bezogen werden. Die anderen beiden Objekte sind bis auf weiteres nicht bewohnbar.

Aus Sicherheitsgründen musste ein Teil des Dachstockes komplett entfernt werden. Die Strasse, an der der Brand stattfand, war bis am Mittag komplett gesperrt. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Die Kantonspolizei Graubünden hat Ermittlungen aufgenommen.

Aktuelle Polizeibilder: