Anwohner schlugen am Samstagabend, kurz nach 20 Uhr Alarm und meldeten, dass ein Einfamilienhaus in Beringen brennt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine an das Einfamilienhaus angebaute Holzterrasse bereits in Vollbrand. Das Feuer griff in der Folge auf das Dach des Hauptgebäudes über und breitete sich unter den Dachziegeln weiter aus, wie die Schaffhauser Polizei am Sonntag mitteilt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten das Feuer eindämmen und später, nach grösserem Aufwand, auch unter den Dachziegeln vollends löschen.

Eine Person wurde leicht verletzt. Sie konnte noch vor Ort verarztet werden. Am Hauptgebäude sowie dem Anbau entstand grosser Sachschaden.

Am Einsatz beteiligt waren 85 Angehörige der Feuerwehren Wehrverband Oberklettgau und Neuhausen am Rheinfall, 3 Funktionäre der Ambulanz, 1 Angehöriger der Feuerpolizei sowie des Interkantonalen Labors sowie vier Mittarbeiter der Polizei.

Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei.

Die Polizeibilder vom Dezember: