In der Nacht auf Samstag haben zwei junge Frauen Polizisten aufgeregt geschildert, dass soeben ein Velofahrer vor ihnen masturbiert habe und danach geflüchtet sei. Die beiden Frauen hatten gegen 1 Uhr die Streifenwagenpatrouille in der Nähe des Zürcher Bürkliplatzes angehalten. 

Als die Stadtpolizisten nach dem Mann fahndeten, erhielten sie per Funk eine Meldung der Notrufzentrale, dass auch beim Hechtplatz ein Unbekannter vor einer Frau masturbiert habe.

Daraufhin konnten die Polizisten einen Mann anhalten, auf den die Beschreibung des Gesuchten passte. Weitere Abklärungen zeigten, dass es sich um den mutmasslichen Täter handelte.

Der 30-jährige Mann wurde vorübergehend festgenommen. Es wird nun abgeklärt, ob er noch für weitere gleichgelagerte Delikte in Frage kommt. Das teilte die Stadtpolizei am Montag mit.