• Markstimmung: SMI wieder über der 9300 Marke (Aktuell: 9398) -- Wall Street: US Wertschriftenmärkte in Topform: Dow Jones, S&P 500 Index auf absolutem Rekordniveau –Technologiewerte sind wieder sehr stark nachgefragt -- Möglichkeit von nur zwei Zinserhöhung im 2018 -- Gold knapp über der Marke von 1‘300 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘317)! Öl schwingt sich minimal nach oben (60.89 US$) – Novozymes: auf Rekordkurs.

  • Georg Fischer startet auch im 2018 durch.

  • Anlagevorschlag: Mehr als ausgezeichnet verlief das Jahr 2017 in Sachen Georg Fischer (Börsensymbol: FI/N SW) für meine Leserschaft und die Erwartungen für eine erfolgreiche Fortsetzung im 2018 liegen auf der Hand. Innerhalb der letzten zwölf Monate konnte der 6-Milliarden-Franken-Wert um 60.64% an Wert zulegen. Trotz der mehr als beeindruckenden Kursperformance ist das Schaffhauser Industrieunternehmen noch bei weitem nicht überbewertet; das von mir errechnete Kurs-/Gewinnverhältnis liegt im 2018 bei unter 19 Punkten, was für einen stark expandierenden Wert ein Bewertungsschnäppchen darstellt. Nicht von entscheidender Bedeutung ist die Dividendenrendite, welche in diesem Jahre knapp die Marke von 2% erreichen sollte. Auch die charttechnische Verfassung des Milliardenwertes ist mehr als ausgezeichnet und ein Vorstoss Richtung 1400 Franken im Frühsommer dieses Jahres ist eine sich immer mehr abzeichnende Möglichkeit, welcher ich eine hohe Wahrscheinlichkeit beimessen würde. Jedenfalls gibt es keinen Grund jetzt schon die Titel zu veräussern. Ich würde momentan keine Optionsstrategien bei diesem Wert ansetzen: Sie reduzieren nur Ihr maximales Gewinnpotential.
  • Anlagestrategie: Titel besitzt immer noch eine starke Aufwärtstendenz bis ins 2019, trotz einer mehr als sensationellen Performance im 2017.
  • Fazit: Weiterhin Top für den konservativ orientierten Investor auf die nächsten 18 Monate, wobei die nächsten neun Monate gut ausfallen sollten.  

  • Leserfragen: money@azmedien.ch