• Marktstimmung: SMI wieder über der 8888-Marke (Aktuell: 8914) – Wall Street: US-Wertschriftenmärkte: +0.44% – Möglichkeit von zwei Zinserhöhungen im 2018 – Gold unter der Marke von 1‘200 US-$ pro Unze (Aktuell: 1‘194 US$)! Öl schwingt sich nach oben (69.96 US-$) – Ecolab (ECL US): neuer Rekordkurs (Nachladen)
  • Firma: Partners Group Holding AG (Börsensymbol: PGHN SW) ist eine international tätige Vermögensverwaltungsgesellschaft mit einem verwalteten Vermögen von 78 Milliarden US-D. Die Unternehmensgruppe offeriert internationalen institutionellen Investoren eine umfangreiche Palette an Anlageprodukten und Spezialmandaten in den Bereichen Private Equity, Private Debt, Private Infrastructure, Private Real Estate, Listed Alternative Investments, Hedge-Fonds und Alternativen Beta Strategien. Mit 19 weltweiten Niederlassungen ist die Unternehmensgruppe global vertreten. Partners Group wurde im Januar 1996 gegründet und hat ihren Firmensitz in Baar/ZG, Schweiz. (Quelle: www.finanzen.net)
  • Partners Group mit Rekordhoch: +265.5% innert fünf Jahren (Nachladen)

  • Anlagevorschlag: Volle Kraft voraus lautet die Devise weiterhin beim Zuger Spezialisten für Alternative Finanzanlagen, obwohl die Aktie um mehr als 265.6% innerhalb von fünf Jahren an Wert zugelegt hat, ohne dabei die Dividendenausschüttung zu berücksichtigen. Der 21-Milliarden-Franken-Wert befindet sich in einer ausgezeichneten Verfassung und brilliert mit überproportionalen Ertragszuwächsen aus der Performanceseite. Aktuell wird der Höhenflieger zu einem Kurs-/Gewinnverhältnis von 27.5 Punkten gehandelt, welches sich per 2020 auf 23.2 Punkte reduzieren sollte. Stark ist schon heute die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von 37.6%, welche sich im kommenden Jahr auf 38.1% erhöhen sollte. Auch die sonstigen Finanzkennzahlen zeigen steil nach oben und daher gilt es auch für den konservativen Investor, zusätzliche Positionen zu erwerben. Lag der EBIT im 2017 bei 811 Millionen Franken, so wird sich diese Kennzahl auf 1 011 Millionen Franken bis ins 2020 erhöhen. Mehr als ausgezeichnet sind die Erwartungen in Sachen Dividendenrendite: Diese Kennzahl sollte auf 3.11% bis ins 2020 ansteigen, was für einen Schweizer-Franken-Wert eine starke Duftnote darstellt. Ich bitte Sie, diese Ausschüttung anzusammeln und in drei Jahren in neue Papiere zu reinvestieren. Der Einsatz von gedeckten Calls macht keinen Sinn und ist nicht opportun, da die Aufwärtstendenz mehr als ausgeprägt ist.
  • Anlagestrategie: Nachladen unter allen Markumständen. Hier geht die Post wirklich ab.