• Markstimmung: SMI massiv unter dem Niveau von 8 888 (Aktuell: 8 629) - Wall Street: US Wertschriftenmärkte: +1.09% -- Möglichkeit von nur einer  Zinserhöhungen im 2019  -- Gold über der Marke von 1‘200 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘282 U$)! Öl, schwingt sich nach oben (50.50 US$) – Nachkaufen von UnitedHealth Group (UNH US) – Gedeckte Calls: Gebot der Stunde
  • Firma: LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton (Börsensymbol: MC FP) ist ein global agierender Luxusgüter-Konzern. Das Portfolio des Unternehmens besteht aus mehr als 60 Prestige-Marken aus den Bereichen Wein & Spirituosen, Mode & Lederwaren, Parfüm & Kosmetik sowie Uhren & Schmuck, die weltweit in eigenen Geschäften vertrieben werden. Dazu zählen neben Louis Vuitton und Moet Hennessy unter anderem auch Bulgari, Givenchy, Kenzo, Dior, Fendi, benefit, Donna Karan, Tag Heuer, Ebel oder auch Dom Perignon und Hermès. 2013 wurde das Portfilio zudem um den italienischen Kaschmirspezialisten Loro Piana erweitert. Darüber hinaus ist das Unternehmen als Kunstauktionator und im Verlagswesen tätig. (Quelle: www.finanzen.net)
  • Französischer Luxusmarkenhersteller kommt zurück: +99% in drei Jahren
  • Anlagevorschlag: Das Sprichwort „Geduld bringt Rosen“ hat seine Gültigkeit auch an der Börse. Der französische Topwert begeistert auf die Dauer. Wichtig ist, dass Sie dabei die Dividende ansammeln und alle drei Jahre in neue Papiere investieren. Für das Jahr 2019 habe ich ein Kurs-/Gewinnverhältnis von ultratiefen 18 Punkten errechnet. Das durchschnittliche Kursziel der Analysten auf zwölf Monate liegt bei +24%. Ich würde die Kursschwäche ausnützen und nochmals die Positionen erhöhen. Aus strategischer Hinsicht, würde ich bei einer Position von über 50 000 Euro mit gedeckten Calls agieren. Die Laufzeit für eine solches Unterfangen sollte bei über neun Monaten liegen. Sie werden als konservativer Investor auf diese Karte setzen. Der Investmenthorizont liegt bei fünf Jahren aufgrund der Qualität des Unternehmens. LVMH ist Teil des EuroStoxx 50 Index. Machen Sie sich keine Sorgen, dass Sie ein Währungsrisiko übernehmen.   
  • Anlagestrategie: Bislang sehr erfolgreich: Die Dividende, sollten Sie alle drei Jahre reinvestieren.
  • Fazit: Nachladen lohnt sich auf alle Fälle. Mit gedeckten Calls erhöhen Sie Ihre Anlagerendite.
  • Leserfragen: money@azmedien.ch