«Nach den Festtagen zeigt meine Waage leider ein paar Kilo mehr an als üblich. Wie bekomme ich mein Gewicht möglichst rasch wieder auf den Normalzustand runter?»

Gewöhnlich entsteht das Gewichtsproblem nicht über die Festtage. Die Kilos sammeln sich schleichend über das Jahr hinweg an, also vielmehr zwischen Neujahr und Weihnachten als zwischen Weihnachten und Neujahr. Die Gewichtszunahme ist Ausdruck ungesunden Essverhaltens. Ein erfolgsversprechender Ansatz zur ausgewogenen Ernährung und Vermeidung von Übergewicht ist «Low-Carb», also die Minimierung von Kohlenhydraten.

Ausserdem sollte man Pflanzen, sprich Gemüse und Früchte, als Hauptspeise einnehmen und möglichst unverarbeitete Nahrungsmittel essen. Sie können mit gutem Gewissen alles essen, was in der Natur vorkommt. Fisch ist dem Fleischkonsum vorzuziehen, und was die Sättigung betrifft, ist eine Kalorie nicht immer eine Kalorie: Eiweiss sättigt eindeutig besser als Fett und Kohlenhydrate.

Eine einfache Methode, schlank zu bleiben, ist auch, stets innerhalb eines bestimmten Zeitfensters zu essen, beispielsweise zwischen 8 Uhr morgens und 8 Uhr abends. Bis zu einem gewissen Grad gilt: Vermeiden Sie häufiges Essen zwischendurch und nächtliche Kühlschrankattacken! Schlank bleibt, wer wenig, gezielt und bewusst isst.

«Wie schaffe ich es, meine überflüssigen Kilos loszuwerden und mich gleichzeitig für die Skiferien fit zu machen?»

Wer seine überflüssigen Kilos loswird, ist automatisch besser für die Skisaison gerüstet. Schon in den 1970er-Jahren sorgten Sportlegenden mit ihren Sendungen am Radio und am Fernsehen für bewegte Wohnzimmer. Die Absicht war, Verletzungen vorzubeugen, speziell im Skisport. Heute ist das Fitnesstraining noch wichtiger geworden. Der Skisport fordert nicht nur die Kraftausdauer, sondern auch unsere Gleichgewichtsfähigkeit. Fähigkeiten, die im Alltag oft wenig gefordert werden. Deshalb müssen diese Fähigkeiten sorgfältig vorbereitet werden. Auch hier gilt: Fitness ist ein Ganzjahresthema. Im Internet findet man sehr gute Tipps, zum Beispiel die «Top 10»-Übungen der Suva.

«Ich wünsche mir, dass ich während des ganzen Jahres fit bin und mein Gewicht konstant auf gleichem Niveau halten kann. Wie muss ich das am besten angehen?»

Um die Gesundheit bzw. das Gewicht zu halten, ist für alle Altersgruppen regelmässige Bewegung und Sport wesentlich. Für körperlich Inaktive ist jeder Schritt hin zu mehr Bewegung wichtig; langes Sitzen sollte möglichst oft unterbrochen werden. Grundsätzlich gelten für Männer und Frauen folgende Bewegungsempfehlungen: Mindestens 2 ½ Stunden Bewegung pro Woche in Form von Alltagsaktivitäten wie Spazieren, Treppensteigen und Haushaltsarbeiten oder Sport mit mindestens mittlerer Intensität. Oder 1 ¼ Stunden Sport oder Bewegung mit hoher Intensität.

Auch Kombinationen von Bewegung mit verschiedenen Intensitäten sind möglich. Bei einer Aktivität mit mittlerer körperlicher Belastung kommen Sie etwas ausser Atem, aber nicht unbedingt ins Schwitzen. Solche Bewegungsformen sind zum Beispiel: zügiges Gehen und Velofahren. Mein abschliessender Ratschlag: Geniessen Sie das Leben, bewegen Sie sich regelmässig und achten Sie auf gesunde Ernährung. Viel Erfolg!

 

*Guido Perrot ist Leiter Therapien am Universitätsspital Basel.