Washington befindet sich laut den US-Filmportale "Variety" und "Hollywood Reporter" in frühen Rollen-Verhandlungen. Regisseur Coen arbeitete schon häufig mit seiner Frau McDormand zusammen.

Gewöhnlich ist auch sein Bruder Ethan als Produzent, Regisseur oder Drehbuchschreiber an den Coen-Filmen beteiligt, wie zuletzt bei dem Western "The Ballad of Buster Scruggs". "Macbeth" ist den Medienberichten zufolge aber ein Solo-Projekt von Joel, der auch das Skript schreibt und die Produktion übernehmen will.

Die Tragödie von William Shakespeare von 1606 dreht sich um einen machtgierigen, skrupellosen Fürsten (Washington), der mit Hilfe seiner Frau Lady Macbeth (McDormand) zum König von Schottland aufsteigen will. Nach Leinwandadoptionen durch Orson Welles (1948) oder Roman Polanski (1971) holte zuletzt 2015 der Australier Justin Kurzel die Schauspieler Michael Fassbender und Marion Cotillard als mörderisches Fürstenpaar vor die Kamera.