Der Grossteil der hunderten Fitnessbegeisterten, die sich für das Casting von «Ninja Warrior Switzerland» gemeldet haben, ist männlich – die Frauen sind klar in der Unterzahl. Aber es gibt sie, die Teilnehmerinnen, die aufs Schilthorn gepilgert sind, um sich mit der Konkurrenz zu messen.

«Ich arbeite nebenbei als Pole-Trainerin, und wir haben ein tolles Team, das mich während meiner Zweitlehre sehr unterstützt hat. Ich würde sie gerne in die Ferien einladen», sagt eine Teilnehmerin, auf den möglichen Gewinn von 100'000 Franken angesprochen.

«Ich habe mir vorgestellt, dass es mehr Frauen haben wird», sagt eine andere Kandidatin. Es sei etwas speziell, praktisch nur unter Männern. «Das ist aber kein Problem, sie feuern mich auf jeden Fall an», sagt sie. 

«Ninja Warrior Switzerland» wird im Herbst auf TV24 ausgestrahlt, der Sender gehört wie dieses Newsportal zu den AZ Medien. Insgesamt sind rund 1000 Videobewerbungen eingegangen, rund 10 Prozent davon waren von Frauen. Die Bewerbungen kamen nicht nur aus der Schweiz, sondern auch aus Deutschland, Österreich und sogar Grossbritannien. (kob)