"The Nun" legte am Wochenende in den USA und Kanada einen überraschend guten Start hin, nach Schätzungen des Branchendienstes "Boxofficemojo" spielte der Schocker von Freitag bis Sonntag mehr als 53 Millionen Dollar ein. Der Film des Briten Corin Hardy mit den Hauptdarstellern Taissa Farmiga und Demián Bichir entführt in ein Kloster im Rumänien der 1950er Jahre.

Die turbulente Asien-Love-Story "Crazy Rich" spielte an ihrem vierten Wochenende in Nordamerika auf Rang zwei immerhin noch 13,6 Millionen Dollar ein. Das liess die bisherigen Gesamteinnahmen auf mehr als 136 Millionen Dollar ansteigen. Es ist der erste Hollywoodfilm seit einem Vierteljahrhundert, für den nur Schauspieler mit asiatischem Hintergrund engagiert wurden.

Der Neueinsteiger "Peppermint: Angel of Vengeance" schaffte es mit 13,2 Millionen Dollar knapp hinter "Crazy Rich" auf den dritten Platz. Jennifer Garner spielt unter der Regie des Franzosen Pierre Morel eine Frau, die den Tod ihres Mannes und ihrer Tochter zehn Jahre nach einer Strassenschiesserei rächen will.