Zur letzten Kategorie gehört «Hey, Gamle Man». Ein Lied auf Schwedisch und Deutsch, das noch vor der Gründung der Band geschrieben wurde und als erstes Stück gilt, bei dem alle vier zu hören sind. Schon unter dem Namen ABBA ist der Schlager «Wer im Wartesaal der Liebe steht» erschienen. Eine Art Jugendsünde.

Eine Sonderstellung im Werkkatalog nehmen Instrumentalstücke ein. «Intermezzo No. 1» zeigt Benny Andersons hohe kompositorischen Ambitionen und sein Interesse an klassischer Musik, und «Arrival» verrät den Einfluss der schwedischen Folkmusik. Geadelt wurde das Stück von Mike Oldfield, der vier Jahre später eine Version von «Arrival» aufnahm.

Während man die Instrumentals als gelungen bezeichnen kann, blieb das Verhältnis zur Rockmusik zwiespältig. Wie etwa die Nummer «Hole in Your Soul» beweist. Umgekehrt haben sich immer wieder Rockbands an ABBA versucht.

Zu den besten Versuchen gehört die Version von «I’m A Marionette» der schwedischen Metalband Ghost mit Dave Grohl als Produzenten und Schlagzeuger. Aber auch das Original ist mit seinen Rhythmuswechseln von 4/4- und 3/4-Takt nicht ohne. Eine Song-Perle.

Sowieso: Für den ABBA-Biografen Carl Magnus Palm wurden die besten Songs der Band nie als Single herausgegeben. In diese Kategorie der versteckten Perlen gehören etwa «As Good As New», «The King Has Lost His Crown» und «If It Wasn’t For The Nights», alle vom Album «Voulez Vous» von (1979).

Ähnliches gibt es über das letzte Album «The Visitors» von 1981 zu sagen. Es verkaufte sich für ABBA-Verhältnisse mässig (weltweit nur 4,5 Millionen Mal), die zweite Single «Head over Heels» floppte und der Sound war vergleichsweise düster. Die Scheidung von Benny und Anni-Frid überschattete die Arbeit.

Doch die Songs gehören zum Besten von ABBA. Es muss nicht immer «Mamma Mia» sein. Es lohnt sich, Songs wie «Head Over Heals» (eine Art Tango), das Trennungsepos «When All Is Said and Done», das theatralische «I Let the Music Speak» und das Antikriegslied «Soldiers» neu zu entdecken.

Künzlis Playlist:

Hej, Gamle Man (1970)

Wer im Wartesaal der Liebe steht (1973)

Intermezzo No. 1 (1975)

Arrival (1976)

Hole in Your Soul (1977)

Mike Oldfield: Arrival (1980)

I’m A Marionette (1978)

Ghost: I’m A Marionette (2013)

As Good As New(1979)

The King Has Lost His Crown (1979)

If It Wasn’t For The Nights (1979)

Head Over Heals (1981)

When All Is Said and Done (1981)

I Let the Music Speak (1981)

Soldiers (1981)

Slipping Through My Fingers (1981)