Die Tage werden kürzer, die Nächte kühler. Trotzdem ist der September ein Jubelmonat. Zumindest aus musikalischer Sicht. Denn nach 20 Wochen auf Platz 1 der Schweizer Singles-Hitparade ist «Despacito» von Luis Fonsi endlich verdrängt worden. Wir sind erlöst. Danke P!nk!

Doch selbst P!nks neuer Hit «What About Us» hat es nicht in unsere aktuelle Playlist der besten Spätsommer- und Herbst-Songs geschafft. Überhaupt: In der aktuellen Schweizer Hitparade kann nur gerade ein Song den hohen Ansprüchen von Künzlis Playlist genügen: «Feel It Still» von Portugal. The Man (aktuell Platz 18). Der Song der amerikanischen Band aus Alaska war dort ein einsamer Höhepunkt in der sommerlichen Einöde und ist es immer noch. Okay, dazu kommt noch James Gruntz. Aber sein «You» (Platz 46) war an dieser Stelle schon einmal in einer Playlist aufgeführt.

Die musikalische Dürre geht jetzt zum Glück zu Ende. Der Herbst verspricht reich und reichhaltig zu werden. Nein, nicht mit den neusten Songs von U2 oder The Killers. Ganz oben stehen für mich die kubanisch-französischen Zwillingsschwestern Ibeyi, die auf «Me Voy» ihre neueste, faszinierende Version des Yoruba-Soul präsentieren, in der sie afrikanische Stammesrhythmen mit elektronischen Beats kombinieren. Ganz grosse Kunst.

Multi-ethnische Hintergründe scheinen auch den britisch-ghanesischen Musiker Benjamin Clemtine zu befruchten. Drei Jahre nach seinem kometenhaften Aufstieg bestätigt er mit «Quintessence» seine Sonderstellung.

Zu entdecken gibt es Antibalas aus dem Schmelztigel Brooklyn, die in ihrer Musik die USA mit Kuba und Afrika verbindet. Und die kanadische Saxofon-Band BadBadNotGood meldet sich zurück mit einer Fortsetzung aus ihrer Confessions-Reihe zwischen Jazz, Minimal und Prog.

Aufhorchen lassen weiter die Elektro-Soul-Sängerin Jessie Ware mit «Midnight», Jamie Lidell mit «You Rewind» und «It’s Always Binary» von Soulwax. Aber auch The Lemon Twigs mit ihrem abenteuerlichen Retro-Beatles-Song «So Fine».

Die Stimme des Monats gehört aber dem 27-jährigen Moses Sumney. Seinen geisterhaften Falsett hat er schon Solange Knowles geliehen, jetzt bezaubert er mit seinem minimalistischen Debüt «Aromanticism» zwischen Soul und Folk.

> Portugal.The Man: Feel It Steel

Portugal. The Man - "Feel It Still"

Portugal. The Man - "Feel It Still"

> Ibeyi: Me Voy

Ibeyi - Me Voy feat. Mala Rodriguez

Ibeyi - Me Voy feat. Mala Rodriguez

> Benjamin Clementine: Quintessence

> Antibalas: Tombstown Pt.1

Antibalas - Where The Gods Are In Peace (Full Album)

Antibalas - Where The Gods Are In Peace (Full Album)

> BadBadNotGood: Confessions Part III

BADBADNOTGOOD - Confessions Pt III (Feat. Colin Stetson)

BADBADNOTGOOD - Confessions Pt III (Feat. Colin Stetson)

> Jessie Ware: Midnight

Jessie Ware - Midnight

Jessie Ware - Midnight

> Jamie Lidell: You Rewind

Jamie Lidell - "You Rewind"

Jamie Lidell - "You Rewind"

> Soulwax: It’s Always Binary

Soulwax - Is It Always Binary

Soulwax - Is It Always Binary

> The Lemon Twigs: So Fine

The Lemon Twigs So Fine Koko London 2017

The Lemon Twigs So Fine Koko London 2017

> Moses Sumney: Aromanticism. Das ganze Album gibt es bei Youtube visualisiert.