Trotzdem ist er bis heute immer etwas im Schatten von John Lennon gestanden. Im Komponistengespann Lennon-McCartney galt Paul als der Mann für die eingängigen, eleganten Melodien und John als der Mann für das gewisse Etwas, das Widerborstige und das Geniale.

Das ist zwar nicht ganz falsch, aber auch nicht ganz richtig. Wer Paul McCartney auf das Schlagerhafte wie in «Ob-La-Di, Ob-La-Da» oder das Tranig-Balledeske wie in «Mull Of Kyntire» reduziert, wird ihm nicht gerecht. Macca ist viel mehr. So hat er als Beatle im Alleingang Song-Perlen wie «Eleanor Rigby» , «Fool On The Hill» und «Blackbird» komponiert. Die Songs wurden zwar, wie die meisten Beatles-Kompositionen, dem Duo Lennon/McCartney zugeschrieben, sie stammen aber nachweislich von Sir Paul.

Dazu wird immer wieder vergessen, dass Paul nicht nur ein begnadeter Balladen- und Pop-Sänger ist, sondern auch über eine grosse Rockröhre verfügt. Der Softie ist auch Macho und hat zwei Stimmen in sich. Die besten Rocksongs wie «Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band», «Back in the USSR», «Get Back» und «Helter Skelter» stammen denn auch ausnahmslos von ihm. Zudem kann die musikhistorische Bedeutung von «Helter Skelter» nicht überschätzt werden. Nimmt der Kracher doch quasi viel vorweg, was danach in den harten Genres Hardrock, Punk und Metal geschah.

In seiner Solo-Karriere hat er weitere Meisterwerke wie «Band On The Run» und «Live And Let Die» geschrieben, sein Rock- und Experimental-Gen aber je länger, je mehr vernachlässigt. Er lebt es dafür im Neben- und Spassprojekt «The Fireman» mit dem Musikproduzenten Youth (Martin Glover) aus. So dreckig und versaut wie auf «Nothing Too Much Just Out Of Sight» hat man den ollen Paul selten gehört. Doch von der breiten Öffentlichkeit hat The Fireman kaum Beachtung erhalten. Sie will den guten Softie, nicht den aggressiven Macho Paul.

Yesterday (1965)

Let It Be (1970)

Despite Repeated Warnings (2018)

Ob-La-Di, Ob-La-Da (1968)

Mull Of Kyntire (1977)

Eleanor Rigby (1966)

Fool On The Hill (1967)

Blackbird (1968)

Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club (1967)

Back in the USSR (1968)

Get Back (1969)

Helter Skelter (1968)

Live And Let Die (1973)

Band On The Run (1973)

The Fireman: Nothing Too Much Just Out Of Sight (2008)