Das deutsche Fachmagazin «Connect» macht jährlich ein Mobilfunktest in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei überprüft die Zeitschrift einerseits die Sprachqualität beim Telefonieren und andererseits die Datenübertragung. In der Schweiz kürte sie dieses Jahr zwei Sieger.

Vorjahressieger Sunrise und Markführer Swisscom teilen sich das Siegerpodest mit jeweils 973 Punkten. Zum ersten Mal in der Geschichte des Netztests vergibt connect die Gesamtnote «überragend» an zwei Anbieter aus demselben Land.

Auch Salt konnte sich in diesem Jahr in der Datenübertragung verbessern, musste jedoch in der Sprachwertung Punkte einbüssen und schneidet am Schluss mit 845 Punkten mit «gut» ab.

So wird getestet

Connect testet den Mobilfunk auf Strassen, im Zug und auch zu Fuss. In 18 Gross- und 35 Kleinstädten sowie auf Verbindungsstrassen wurden Telefonie- und Datenmessungen per Drivetest durchgeführt; ergänzt durch Test zu Fuss, bei denen in Gebäuden wie Cafés oder Museen und im öV die Netzqualität gemessen wurde. Besonders beeindruckt waren die Tester vom Handy-Empfang in Schweizer Zügen. Swisscom und Sunrise führen auch hier die Liste an.

Auf den Verbindungen zwischen den Städten prüften die Teams ausserdem die Qualität der Mobilfunkversorgung in Zügen des Fernverkehrs. In der Schweiz fanden die Tests in in 53 Ortschaften statt.

Enttäuschung bei Salt

Die Swisscom und Sunrise zeigen sich in Mitteilungen erfreut über die Auszeichnungen. Sie sei kein Zufall und eine Bestätigung für die Netzentwicklung, die man in den letzten fünf Jahren geschafft habe, schrieb Sunrise.

Die Swisscom sei erfreut und sehr stolz über das errungene Resultat, äusserte sich Netzchef Heinz Herren in einer Mitteilung des Unternehmens. Die Ergebnisse dieser Tests würden zeigen, dass die Schweizer Netze absolute Weltklasse seien, so Herren weiter.

Enttäuscht über das Resultat zeigte sich dagegen Salt. Dass "Connect" entschieden habe, das Mobilfunknetz von Salt nur mit dem Prädikat "gut" zu versehen, sei für Salt eine grosse Überraschung und habe viel Unverständnis ausgelöst, schreibt die Gesellschaft.

Es sei offensichtlich, dass es zwischen dem, was "Connect" messe, und dem alltäglichen Kundenerlebnis einen deutlichen Graben gebe. Zudem weise der Test verschiedene Mängel auf. So werde unter anderem eine unverhältnismässige hohe Punktzahl für Telefonie über LTE (VoLTE) vergeben, und es fehle gänzlich an Crowdtesting-Elementen, hiess es weiter. (nfr/sam/sda)