Die mit grosser Spannung erwartete Verkündung der neuen Ära-Devise wurde live im nationalen Fernsehen übertragen. Einen Monat später, am 1. Mai, wird Naruhito die Nachfolge seines Vaters, Kaiser Akihito, antreten.

Der 85 Jahre alte Akihito, dessen Regentschaft den Namen Heisei ("Frieden schaffen") trägt, dankt am 30. April aus gesundheitlichen Gründen ab. "Reiwa" besteht aus zwei Schriftzeichen. Ihre Zusammensetzung wird nur als Bezeichnung für die neue Kaiserära verwendet werden.

"Reiwa" bedeute, dass Japan ein Land sein möge, wo die Menschen auf "schöne" Weise zusammenleben, erläuterte Japans rechtskonservativer Ministerpräsident Shinzo Abe. Der Fokus liege auf traditionellen Werten, sagte der Regierungschef.