Das Zentralschulhaus wird gemäss dem Dietiker Masterplan Immobilien ab dem Jahre 2023 saniert. Doch in gewissen Bereichen kann im 1907 bis 1909 erstellten und 1930 bis 1932 erweiterten Gebäude nicht so lange zugewartet werden: Der Stadtrat hat deshalb für diverse dringende, nicht aufschiebbare Unterhaltsarbeiten einen Kredit über 195'000 Franken bewilligt, wie er mitteilt.

So müssen unter anderem verschiedene Böden instand gestellt, ein Velounterstand ersetzt sowie die Uhren- und Audioanlage erneuert werden. Diese Arbeiten seien sorgfältig geplant worden, hält der Stadtrat fest. Sie werden bei der später anstehenden Sanierung nicht verloren gehen oder den denkmalpflegerischen Wert der Anlage gefährden.