Am Mittwochabend um ca. 20.15 Uhr kam es in der Haupthalle des Zürcher Hauptbahnhofs zu einer Schlägerei zwischen zwei Männern, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt. Einer der beiden Männer, ein 38-jähriger Schweizer, sei bei der Auseinandersetzung zu Boden gefallen und von seinem Kontrahenten, einem 52-Jährigen – ebenfalls Schweizer – mit Tritten gegen den Kopf und Körper traktiert worden. «Durch das Eingreifen von Passanten hätte Schlimmeres verhindert werden können», heisst es weiter. 

Der 38-Jährige wurde beim Zusammenstoss leicht verletzt. Die Polizei verhaftete seinen Gegner tags darauf und führte ihn der Staatsanwaltschaft zu. 

Die Kantonspolizei Zürich sucht derzeit nach Personen, die Angaben zum Vorfall machen können. Vor allem die Passanten, die in den Kampf eingegriffen hatten, werden gebeten, sich an die Kapo zu wenden (Tel. 044 247 22 11). (sho)

Aktuelle Polizeibilder: