Zwei Angestellte einer Elektrikerfirma arbeiteten kurz vor 13.45 Uhr an der Zürichbergstrasse an einer freigelegten Elektrozugangsleitung. Die Erneuerungsarbeiten wurden wie üblich "unter Spannung" durchgeführt.

Aus bisher nicht bekannten Gründen kam es kurz nach Beginn der Arbeiten zu einem Lichtbogen. Weshalb es dazu kam, wird nun durch Spezialisten des Forensischen Institutes Zürich und durch das Eidgenössische Starkstrominspektorat abgeklärt.

Aktuelle Polizeibilder aus der Schweiz