Ein 28-Jähriger ist am vergangenen Samstag in Winterthur-Töss von zwei Unbekannten mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden. Die Täter sind zwar immer noch flüchtig, der Diensthund "Flash von der Lozidelle" hat inzwischen aber die Beute, ein Portemonnaie und Handy, aufgespürt.

Die Beute werde nun auf Spuren untersucht, die zur Identifikation der Unbekannten beitragen könnten, teilte die Stadtpolizei Winterthur am Freitag mit.

Aktuelle Polizeibilder: