Am Dienstagabend hat es im Zürcher Kreis 12 zum zweiten Mal am gleichen Ort gebrannt. Das Feuer in der Liegenschaft wurde vorsätzlich gelegt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Sachschaden sei hoch, eine Person musste zur Überprüfung ins Spital gebracht werden, heisst es weiter.

Der Brand passierte an der Roswiesenstrasse 32. Als die Polizei und die Einsatzkräfte von Schutz & Rettung eintrafen, hat der Dachstock bereits gebrannt. Der Sachschaden an dem Gebäude werde wohl mehr als 100'000 Franken betragen, schreibt die Stadtpolizei. Das Mehrfamilienhaus ist in den oberen Stockwerken momentan nicht mehr bewohnbar.

Bereits am 25. August kam es in der gleichen Liegenschaft zu einem Brand. Verletzt wurde damals niemand. Die Brandermittler gehen ebenfalls von Brandstiftung aus.

Das sind die aktuellen Polizeibilder: