In Zürich Oerlikon musste die Polizei heute Morgen um 7 Uhr ein Geschäftsgebäude evakuieren. Der Grosseinsatz an der Affolternstrasse, direkt neben den Zuggleisen in der Nähe des Bahnhofs Oerlikon, wurde aufgrund eines verdächtigen Gegenstands ausgelöst. Die Polizei gibt allerdings Entwarnung, der vermeintliche Sprengsatz stellte sich bloss als Büromaterial heraus.

Gegenüber «20 Minuten» berichtet ein Mitarbeiter, dass ein am Mittwochabend bei der Firma Amcor abgegebenes Päckchen den Alarm auslöste. Nach der Evakuation öffnete die Polizei das Paket mit einem Roboter und deckte den Fehlalarm auf. Kurz nach 9 Uhr hob die Polizei sämtliche Sicherheitsmassnahmen wieder auf.